Montag, 30. Mai 2016

Lisa Grant - Letting Go

~~ Rezension von Yasmin ~~

~ Nr. 14 / 2016 ~

Letting Go

Autor: Lisa Grant

Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform

Erscheinungsdatum: 24. April 2016







Klappentext

Wie würdest du dich entscheiden? Ein Leben nach Norm oder außerhalb dessen?
Heiraten, Kinder bekommen und ein Häuschen, das waren Nadines Pläne. Doch nun ist ihre große Liebe weg und sie badet seitdem im Selbstmitleid. Ihre beste Freundin kann und will das nicht länger mit ansehen und entführt sie in eine leidenschaftliche und erotische Welt.
Ein heißes Date zu dritt ist dabei der Auftakt zu einer knisternden Affäre zwischen Nadine und Lennart. Mit ihm entdeckt sie sich völlig neu und schon bald genießt sie ihre prickelnden kleinen Abenteuer. Doch das Arrangement hat einen Haken ... verlieben verboten.
Dieses Buch enthält keinen Millionär und auch kein Magermodel, dafür einige detailliert beschriebene Erotikszenen und eine Geschichte, wie sie vielleicht auch dir passieren könnte.


Cover/Titel

Ich finde das Cover wirklich sehr schön. Man muss es sich aber wirklich genau ansehen um jedes Detail erkennen zu können. Dadurch wird es aber nie langweilig es anzugucken.

Inhalt

Wenn man hört es ist ein „Erotik-Roman“ denken viele, dass es nur um Sex geht. Aber jeder der dieses Buch gelesen hat wird sofort sagen NEIN! In diesem Buch geht es um so viel mehr als nur um Sex. Es geht um Leidenschaft, Liebe aber auch um Vertrauen und Freundschaft.
Es geht um die junge Frau Nadine, sie wurde erst kürzlich verlasse und trauert noch immer ihrer Beziehung und ihrem Ex-Freund hinterher. Was ich richtig toll an Nadine finde ist ihre Kleidergröße 38/40! Also das ist doch mal eine richtige Frau und kein Magermodell.
Dann gibt es noch Lennart. Er ist kein Milliardär, sondern ein ganz normaler Mann mit einem ganz normalen Beruf.
Das erste Treffen zwischen den beiden haben sie Nadines bester Freundin zu verdanken und ich glaube Nadine wird ihr dafür auch immer dankbar bleiben.
In diesem Buch wird Nadine vor einer Entscheidung gestellt: Will sie ihr Leben so weiter leben wie geplant oder lässt sie sich auf etwas ganz neues ein?
Ich finde die Story einfach klasse. Es ist als ob man einer Freundin dabei zuhört. Es ist halt eine Geschichte die wirklich so passieren kann.

Schreibstil

Also dafür dass es der erste Roman von Lisa Grant ist kann ich wirklich nichts dran aussetzen. Die Charaktere wirken richtig real und auch Rechtschreibfehler oder Logikfehler sind mir nicht aufgefallen.
Hätte ich nicht gewusst dass es der erste Roman von ihr ist, wäre mir das nicht aufgefallen.
Ich freue mich schon riesig auf weitere Bände von Lisa Grant.

Fazit

Dieser Roman ist einfach nur gelungen. Es ist seit langem Mal ein Buch was ich in einem Rutsch durchgelesen habe. Er ist traurig, witzig, erotisch, einfach real. Ich kann ihn euch nur empfehlen.

5 von 5 Büchern


Sarah Lee - passion for love

~~ Rezension von Yasmin ~~

~ Nr. 15 / 2016 ~

passion for love

Autorin: Sarah Lee

Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform

Erscheinungsdatum: 1. Auflage – 12. Februar 2016

Kindle unlimited: þ







Klappentext:

 Katharina ist neununddreißig und beruflich erfolgreich. Das einzige, was ihr in ihrem Leben fehlt, ist die große Liebe. Kurzerhand erfindet sie einen Partner. Damit ihre Lüge nicht auffliegt, mietet sie sich den Escort Christian. Kompliziert wird es, als sie sich in den smarten Mann verliebt. Als Daniel, ihr Kumpel aus dem Sandkasten, davon Wind bekommt, beginnt die Lüge gefährlich zu bröckeln. Kann es sein, dass er mehr für sie empfindet, als bloße Freundschaft?


Meine Meinung

Das Cover finde ich wirklich absolut super muss ich sagen und nur aufgrund des Covers habe ich mich wirklich auf dieses Buch gefreut.
Die Grundidee zum Buch finde ich auch sehr schön, nur leider haben mich die Protagonisten gar nicht überzeugt und ich konnte ich nicht mit ihnen identifizieren. Es wurde auch nur Katharina näher beschrieben und leider war sie mir nicht sympathisch. Sie hat mich nicht wie eine erwachsene Frau gehandelt sondern wie ein Naiver Teenager und das hat mir ziemlich die Lust am Lesen verdorben. Trotz allem muss ich dazu sagen, dass ich vom Schreibstil nicht wirklich meckern kann. Ich hatte keine Logikfehler und auch keine Grammatikfehler entdeckt und man konnte es sehr flüssig lesen.

Also kurz und knapp gesagt wegen dem super Cover, der schönen Grundidee und dem schönen Schreibstil gibt es 3 von 5 Büchern von mir.

Mittwoch, 18. Mai 2016

Escort-Service - Blogtour "Passion vor Love" Sarah Lee

Escort-Service



Hallo meine Lieben <3
Heute möchte ich euch bei unseren Blogtour zu „Passion for Love“ von Sarah Lee den Escort-Service etwas näher erklären. Dieser spielt im Buch eine große Rolle.
Ich wünsche euch viel Spaß J

In „Passion for Love“ geht es ja um Katharina, die ihren Boss anlügt und sagt, dass sie einen Freund hat, der gar nicht existiert. Kurzerhand und verzweifelt wie sie ist, beschließt sie sich einen Escort zu mieten.  Zuerst soll Christian, ihr auserwählter Escort, sie nur zu einem Geschäftsessen begleiten. Doch relativ schnell sagt sie ihm dass sie ihn öfter braucht damit ihre Lüge nicht auffällt. Sehr schnell verliebt sich Katharina jedoch in Christian und möchte mehr als nur eine geschäftliche Beziehung mit ihm. Bald schon geht es bei ihren Treffen nicht mehr darum den anderen etwas vorzumachen sondern ihre Lust zu teilen. Es bleibt aber die ganze Zeit der Aspekt dass sie Christian weiterhin für diese Treffen bezahlt.

Was genau ist eigentlich ein Escort-Service?


Eine Escort-Agentur oder auch Begleitagentur vermitteln Frauen oder auch Männer, die sogenannten Escorts, gegen Geld für eine bestimmte Zeit an Menschen damit sie ihnen Gesellschaft leisten. Wenn man es ganz genau betrachtet ist es eine Form von Prostitution in den meisten Fällen. Öffentlich geben Escort-Agenturen vor nur Begleitungen anzubieten und keinen Sex, aber im Normalfall kommt es meistens trotzdem dazu. Eine Escort-Agentur muss sich beim Finanzamt als Gewerbe anmelden, sonst dürfen sie gar nicht erst vermitteln.
In vielen Ländern ist Prostitution verboten, aber auch dort kommt es häufig zum Sex. Jedoch behaupten die Agenturen davon nichts zu wissen und die Escorts machen es alleine. Oft ist es jedoch auch der Polizei und auch allen anderen bekannt, sie unternehmen dagegen aber nichts, weil sie sich auf anderes konzentrieren, wie zum Beispiel die Straßenprostitution.
Es gibt natürlich auch seriöse Agenturen, die ihre Geschäfte wirklich nur auf die Begleitung ausrichten. Diese sind jedoch klar in der Unterzahl.
Ich hoffe ich konnte euch den Escort-Service ein wenig erklären. Falls ihr noch mehr erfahren möchtet könnt ihr euch HIER (link einfügen) noch einmal alles in Ruhe durchlesen.
(Quelle: Wikipedia.de)

Gewinnspielfrage:

Würdet ihr für Sex bezahlen? Hat das denn überhaupt noch mit Liebe etwas zu tun?

Umso mehr Fragen ihr beantwortet umso höher ist euch Chance beim Gewinnspiel.




Gewinnspielregeln:

Seid über 18 Jahre alt oder habt die Erlaubnis eurer Eltern.
Nach Ablauf des Gewinnspiels können wir euch im Falle des Gewinns eine Email senden. Hierfür müsst ihr uns eure E-Mail-Adresse hinterlassen.
Wir übernehmen keine Haftung und es gibt keinen Ersatz falls das Paket verloren geht.
Der Gewinn wird nicht bar ausgezahlt.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Eine Barauszahlung der Gewinne ist nicht möglich.
Das Gewinnspiel endet am 22.05.2016 23:59 Uhr. Die Gewinnerbekanntgabe erfolgt schnellstmöglich.
Das Gewinnspiel steht in keiner Verbindung mit Facebook und wird nicht von Facebook organisiert.


Morgen geht es denn bei Sharon mit dem Thema „Sex an öffentlichen Plätzen“ weiter.

Ich wünsche euch noch viel Spaß weiterhin J


Hier findet ihr noch mal den gesamten Tourplan:



Montag, 16. Mai 2016

Blogtour: "Passion for Love" - Buchvorstellung

Buchvorstellung 
  
Hallo und herzlich Willkommen bei der Blogtour zu „Passion for Love“ von Sarah Lee
Ich werde euch heute das Buch etwas vorstellen.

Ich wünsche euch ganz viel Spaß und vergesst nicht das am Ende ein kleines Gewinnspiel auf euch wartet J  


Passion for love

Autorin: Sarah Lee

Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform

Erscheinungsdatum: 1. Auflage – 12. Februar 2016

Kindle unlimited: þ


Klappentext: Katharina ist neununddreißig und beruflich erfolgreich. Das einzige, was ihr in ihrem Leben fehlt, ist die große Liebe. Kurzerhand erfindet sie einen Partner. Damit ihre Lüge nicht auffliegt, mietet sie sich den Escort Christian. Kompliziert wird es, als sie sich in den smarten Mann verliebt. Als Daniel, ihr Kumpel aus dem Sandkasten, davon Wind bekommt, beginnt die Lüge gefährlich zu bröckeln. Kann es sein, dass er mehr für sie empfindet, als bloße Freundschaft?





Gewinnspielfrage:

Müssen beide Partner einen gleichwertigen Job haben damit eine Beziehung gut funktionieren kann?


Umso mehr Fragen ihr beantwortet umso höher ist euch Chance beim Gewinnspiel.






Gewinnspielregeln:

 Seid über 18 Jahre alt oder habt die Erlaubnis eurer Eltern.
 Nach Ablauf des Gewinnspiels können wir euch im Falle des Gewinns eine Email senden. Hierfür müsst ihr uns eure E-Mail-Adresse hinterlassen.
 Wir übernehmen keine Haftung und es gibt keinen Ersatz falls das Paket verloren geht.
 Der Gewinn wird nicht bar ausgezahlt.
 Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
 Eine Barauszahlung der Gewinne ist nicht möglich.
 Das Gewinnspiel endet am 22.05.2016 23:59 Uhr. Die Gewinnerbekanntgabe erfolgt schnellstmöglich.
Das Gewinnspiel steht in keiner Verbindung mit Facebook und wird nicht von Facebook organisiert.


Ich wünsche euch noch viel Spaß weiterhin J


Hier findet ihr noch mal den gesamten Tourplan:




Freitag, 6. Mai 2016

~~ Buchvorstellung ~~ Flashback in deine Arme (SUGARDREAMS 2)

~~ Buchvorstellung ~~

Flashback in deine Arme (SUGARDREAMS 2)

Autor: Susan Liliales

Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform

Band / Reihe: Band 2, „Sugardreams“

Erscheinungsdatum: Auflage: 1 (29. März 2016)

Kindle Unlimited: Ja 
„smile“-Emoticon


Klappentext:

Erinnerungen zeigen einem nur die Vergangenheit. Was ist, wenn man durch einen Unfall Erinnerungen verliert, die das eigene Leben hätten verändern können? Oliver ist erfolgreicher Kleinunternehmer, der immer um seine Mitmenschen besorgt ist. Als seine gute Freundin Lory zusammen mit ihrer Tochter Jana in einen Verkehrsunfall gerät, löst dies bei Oliver Flashbacks aus, die ihn an eine unvergessliche Nacht mit einer Frau erinnern. Wer ist diese Frau? Wohin werden ihn diese Erinnerungen führen?



Interview mit Susan Liliales


- Name: Susan Liliales
Yasmin: Bei alleiniger Angabe des Pseudonyms: Warum möchtest du anonym bleiben?
Susan: Ich bin nur nebenberuflich Autorin und übe einen sehr seriösen Hauptberuf aus. Da ich dies auch dank des Genres Erotik voneinander trennen möchte, habe ich mich sehr bewusst für ein Pseudonym entschieden.
- Verschiedene Künstlernamen: bisher nur »Susan Liliales« aber wer weiß, vielleicht schriebe ich mal einen Krimi oder Thriller „wink“-Emoticon
- Genre: Erotik/Liebesromane (Erotische Liebesromane)
- Bei Angabe bei mehreren Künstlernamen: Warum? Genrebedingt?: Wenn, dann ja.
- Alter: 38
- Wohnort: in der Nähe von Hamburg
Yasmin: Wie bist du zum Schreiben gekommen?
Susan: Bereits als Jugendliche haben mich die Groschenromane dazu angeregt ein paar der »Stellen« doch etwas auszuformulieren, da ich mir darüber immer so meine Gedanken gemacht habe. Dieses Hobby ruhte dann gute 25 Jahre, bis mein Mann mir einen Laptop schenkte und ich einfach anfing den »Amerikaner« zu schreiben, weil ich damit seit Wochen bereits »schwanger« im Kopf umherlief. es musste raus und Zeitpunkt sowie Utensilien waren da, also habe ich angefangen.
Yasmin: Warum schreibst du ausgerechnet dieses Genre?
Susan: Ich liebe Liebesromane und Erotik gehört für mich einfach dazu. daher war die Kombination von vornherein klar für mich.
Yasmin: Wie kommst du auch die Idee zu deinen Büchern? Kommt das spontan oder muss dich irgendwas auf eine Idee bringen?
Susan: Ich habe viel mit Menschen zu tun und beobachte gerne. Mal sind es spontane Ideen was meine Charaktere machen könnten oder erleben und manchmal ist es auch nah an Dingen und Begebenheiten die man selbst erlebt hat. Jeder Autor knüpft ganz unbewusst Dinge in seine Bücher ein, die ihn irgendwie selbst betreffen. manche nennen Schrieben daher auch »Eigentherapie« „wink“-Emoticon
Yasmin: Hast du bestimmte Rituale beim Schreiben?
Susan: Vorher überlege ich mir die Charaktere, dann wie was zu was kommen könnte. Aber erst wenn ich genau weiß, wie ich anfange und damit hoffentlich sofort die Leser in das Buch ziehe, fange ich an. Denn ich möchte den Leser bereits ab den ersten Seiten in der Story haben und nicht erst nach 2 Kapiteln.
Yasmin: In welchem Buch von dir würdest du gerne mal leben?
Susan: Oh, das ist eine gute Frage. Aktuell wäre ich gerne in Band 3, an dem ich noch schriebe und daher vom Kopf voll in der Story bin. Außerdem kommt darin eine meiner Lieblingsstädte drin vor und insgesamt wird es von Band zu band auch noch heißer. Abe mehr Spoiler ich hier besser noch nicht, denn das Wort ENDE dauert noch.
Yasmin: In welchem Buch von jemand anderes möchtest du gerne leben?
Susan: Ganz klar, wäre ich gerne die wortgewandte und belesene Elizabeth Bennet aus »Stolz & Vorurteil« von keiner anderen als Jane Austen. Meine absolute Lieblingsgeschichte, weil sie so verzwickt ist und so unterschiedliche Charaktere beherbergt. Und das obwohl es keine Sex gibt.
Yasmin: Ist das auch dein Lieblingsbuch oder gibt es ein anderes? Wenn ja, warum ist es dein Lieblingsbuch?
Susan: Das ist mein Lieblingsbuch. Danach würde ich schon die Highlandsaga von Diana Gabaldon ansiedeln, denn die habe ich (bis auf Band 5) verschlungen.
Yasmin: Liest du auch viele andere Bücher oder nur deine, wenn du sie schreibst?
Susan: Bevor ich den »Amerikaner« anfing, habe ich am laufenden Band gelten. Liebe, Erotik aber auch die Panem-Trilogie oder Harry Potter. Seit ich schriebe lese ich natürlich meins -und das immer wieder um zu überarbeiten und Fehler zu finden. Dann lese ich Korrektur und gebe Hilfestellung zu Story und Satzbau bei zwei anderen Autorinnen. Eigentlich ist es erweitertes Testlesen, aber dabei lernt man selbst auch immer noch etwas dazu. Ich versuche auf »fertige« Bücher zu lesen, aber die Zeit dazu fehlt aktuell etwas, was aber nicht heidi das ich während einer Schreibflaute nicht vielleicht doch wieder zum Heavy Reader mutiere.
Yasmin: Wenn du auch viel liest, hast du erst mit dem Lesen oder mit dem Schreiben angefangen?
Susan: Lesen ganz klar, selbst in meinen jungen Jahren habe ich erst einige Bücher und Romane gelesen bevor ich dachte »he, ich schrieb einfach so auch mal was auf«. Eine damalige Freundin durfte das sogar lesen, aber inzwischen ist das längt vernichtet.
Yasmin: Ist das Schreiben ein Hobby, dein Job oder sogar dein Leben?
Susan: Eigentlich ein Hobby, der sich immer mehr zu einem richtigen und harten Nebenjob entwickelt und der mein und das Leben meiner kleine Familie durchaus auch bestimmt. Vielleicht habe ich ja irgendwann die Bekanntheit erlangt, da ich davon sehr gut leben kann, aber das sind Autorenwünsche, wie jeder der Zunft sie hat.
Yasmin: Was würdest du tun wenn du nicht schreiben würdest? Hast du einen anderen Traumberuf, den du sonst gerne ausüben würdest?
Susan: Ich arbeite in meinem Traumberuf (seit nunmehr 21 Jahren schon) und mache ihn noch immer sehr gerne. Das Schrieben macht mir aber auch sehr viel Spaß, weswegen ich sagen kann, das ich zwei Traumberufe habe, die ich sehr gut kombinieren kann.
Yasmin: Gibt es ein Geheimnis in oder um deine Bücher? Wenn ja möchtest du es uns verraten oder zumindest einen kleinen Hinweis geben?
Susan: Geheimnis? Nee, ich glaube nicht. Es sind frei erfundene Geschichten, die unterhalten sollen. Aber ich wähle bewusst keine Millionäre aus. Meine Charaktere sind alle ganz normal und haben ihre »Fehler«, wenn man es so betiteln will. Hannah aus dem »Amerikaner« ist ein Model für Übergrößen und fällt damit aus dem Bild der »normalen« Frauen in den Romanen. Oliver hat auch seine Makel, was die Leser seit/ab dem 01.04.2016 im »Flashback« feststellen werden. Lory ist sehr klein, was oft auch nicht so häufig in Büchern vorkommt. Andere Charaktere werden anders »anders« sein, aber da will ich auch nicht zu weit vorgreifen.
Yasmin: Gibt es in deinen Büchern eine Szene, die du am liebsten hast?
Susan: Ja. Und ich kann immer wieder darüber lachen. Alles was vorher passiert und die ganze Geschichte lebt vorher und dann kommt der letzte Satz im Epilog von Band 2 »Flashback in deine Arme«, weil er so einzigartig die Geschichte beendet, dass ich mir immer wieder sage … GEILES ENDE (Es ist wie ein Deckel auf die Story gesetzt zu haben. Der Paukenschlag am Ende eben.)
Yasmin: Gibt es auch eine, die du gehasst hast zu schreiben?
Susan: Oh ja. Mit Wut im Bauch brachte ich in »Flashback in deine Arme« ein Zusammentreffen von Enrico, den einige aus »(K)einen Amerikaner bitte« sicherlich kennen und Lory zustande (Es passierte eher ganz spontan beim Schreiben.). Doch es hat mich innerlich aufgewühlt, weil ich diesen Charakter so hasse, dass ich ihm fast noch etwas Schlimmeres angetan hätte, als das was ihm passiert. Am Ende bin ich wohl sehr milde mit ihm umgegangen.
Yasmin: Beziehst du auch deine direkte Umwelt, Freunde oder Familie in deine Bücher mit ein? Gibt es vielleicht einen Charakter in deinen Büchern, die auf jemanden basieren?
Susan: Es gibt immer Arten an Menschen die unbewusst mit einfließen, aber im groben plane ich die Charaktere frei Schnauze. Langsam gehen mir allerdings Namen aus die ich gerne mag und die nicht schon zu häufig in Büchern vorkamen.
Yasmin: Was möchtest du mit deinen Büchern erreichen?
Susan: Dass die Leser abtauchen, lächeln, mitfühlen, abschalten und einfach eine Auszeit von ihrem normalen Leben nehmen. Die Fügungen die ich einbaue sollen einbeziehen aber auch mal erschrecken. Ob das immer klappt, weiß ich natürlich nicht, aber ich hoffe es.
Yasmin: Wie lange schreibst du im Durchschnitt an deine Büchern? Machst du dazwischen Pausen oder schreibst du deine Büchern „in einem Rutsch“?
Susan: Oft in einem Rutsch (aber Stückchenweise). Aber schon vom Anfang zum Ende und auch gleich in Kapiteln. Ist so passiert und klappt sehr gut. Dann überarbeiten ich und die Testleser, dann kommt das Korrektorat und nach Übernahme kann es losgehen. Vorher heißt es noch Bilder für das Cover auswählen und nachsehen ob nicht doch schon ein Buch damit auf dem Markt ist, denn das ist aktuell ein recht großes Problem. Im Durchschnitt brauche ich 3 Monte für ein Buch.
Yasmin: Was ist dein nächstes Projekt? Oder steht bisher erstmal etwas Ruhe auf dem Plan?
Susan: Das nächste Projekt (also Band 3 der SUGARDREAMS) ist am werden. So als Näherung, ich arbeite an Kapitel 10 und meist komme ich auf 13 plus Epilog. Mal sehen wohin mich es dieses Mal führt. Und der Anfang von 4 ist schon in meinem Kopf und will raus. Also von RUHE ist noch lange keine Rede. Ab und an mache ich eine Tag Pause vom Autorendasein und sehe mir so viel Doctor How an wie ich kann.
Yasmin: Kann man dich auch persönlich treffen? Auf einer Messe oder auf Lesungen?
Susan: Aktuell noch nicht. Ich erwäge die Frankfurter Buchmesse, weiß aber aufgrund privater möglicher Veränderungen noch nicht genau ob ich den Termin wirklich umsetzen kann. Meine Testleser wollen mich unbedingt treffen und das werde ich sicherlich ermöglichen. Vielleicht auch noch mit ein paar anderen Fans, aber genau geplant ist noch nichts.
Yasmin: Möchtest du zum Schluss noch etwas loswerden?
Susan: Nee. Ich habe so viel geschrieben und mir fällt absolut nichts mehr ein.
Yasmin: Vielen Dank das du dir Zeit nimmst für uns! „heart“-Emoticon
Susan: Das habe ich sehr, sehr gerne getan „heart“-Emoticon
Eure
Susan Liliales „heart“-Emoticon

~~ Buchvorstellung ~~ (K)einen Amerikaner bitte (SUGARDREAMS 1)

~~ Buchvorstellung ~~




(K)einen Amerikaner bitte (SUGARDREAMS 1)

Autor: Susan Liliales


Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform

Band / Reihe: Band 1, „Sugardreams“

Erscheinungsdatum: Auflage: 1 (8. März 2016)

Kindle Unlimited: Ja


Klappentext:

Begegnungen haben Folgen. Manche Menschen begegnen sich spät, aber es erwacht eine Liebe ohne Grenzen. Hannah und Tobias kennen sich flüchtig aus ihrer Kindheit, doch sie sind sich über 15 Jahre nicht mehr begegnet. Der Zufall spielt mit ihnen und sie begegnen sich wieder. Wird die erwachende Sehnsucht nacheinander zu einem Happy End führen?





 „smile“-EmoticoKlappenteBegegnungen haben Folgen. Manche Menschen begegnen sich spät, aber es erwacht eine Liebe ohne Grenzen. Hannah und Tobias kennen sich flüchtig aus ihrer Kindheit, doch sie sind sich über 15 Jahre nicht mehr begegnet. Der Zufall spielt mit ihnen und sie begegnen sich wieder. Wird die erwachende Sehnsucht nacheinander zu einem Happy End führen?